Podcasts

Können Roboter in der Corona-Pandemie helfen?

Die Corona-Pandemie hat unser Leben auf den Kopf gestellt. Um Infektionen vorzubeugen, sollen sich Menschen möglichst wenig direkt begegnen – am besten so gut wie gar nicht mehr im öffentlichen und privaten Raum aufeinandertreffen. Was wäre in dieser Situation naheliegender, als dass uns Roboter unterstützen. Zum Beispiel um Einkäufe zu erledigen oder Aufgaben in der Pflege und Versorgung wahrzunehmen. Doch können Roboter hier wirklich eine Hilfe sein? Darüber diskutieren Prof. Dr. Georg Jahn, Inhaber der Professur Angewandte Gerontopsychologie und Kognition und Sprecher des Sonderforschungsbereiches (SFB) „Hybrid Societies“ an der TU Chemnitz, und Prof. Dr. Ulrike Thomas, Leiterin der Professur Robotik und Mensch-Technik-Interaktion sowie stellvertretende Sprecherin des SFB.